Lesung: „Co-ro-na“.

Lesung: „Co-ro-na“.

Lesung mit Alex Dreppec, Stefan Benz, Frank Schuster, Dorit Zinn, Barbara Zeizinger, PH Gruner. Moderation: PH Gruner

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Diese sprichwörtliche Weisheit bewahrheitete sich während der sogenannten Corona-Krise, der Pandemie, die im März 2020 mit voller Wucht auch die Bundesrepublik Deutschland erreichte.
„Das Feuilleton ist der fortlaufende Kommentar zur Politik“, behauptete Benno Reifenberg (1892-1970). Recht hatte er.

Gleiches gilt für die Kunst, nicht zuletzt die Literatur. Sie reflektiert, kommentiert und kritisiert das Geschehen, sie schaut als Instanz gesellschaftlicher Seismographie auf die Aktionen und Reaktionen in Staat, Medien und Gesellschaft.

PH Gruner hat als Herausgeber und Mit-Autor sicher eines der schnellsten literarischen Bücher zur Corona-Krise auf die Beine gestellt.

Es versammelt 19 Blickwinkel auf COVID-19. Thematisierungen voller Ernst, Betroffenheit, Sarkasmus oder Witz, mittels Lyrik, Glosse, Essay oder Kurzgeschichte.
Die Fotografin Anna Meuer steuert eine besondere Fotostrecke bei: Ansichten von Frankfurt während des totalen Shutdowns. Gespenstisch leergefegte urbane Szenerien. Ein Dokument. Außergewöhnliche Zeiten benötigen außergewöhnliche Bücher.

Platzreservierung unter hoffart@arcor.de